Programmieren

Anforderungen an virtuelle Desktops für Unternehmen

Längst haben Thin Clients die Büros vieler Unternehmen erobert. Mit ihrem schlanken Design, den geringen Geräuschpegel und dem niedrigen Stromverbrauch stellen die virtuellen Desktops eine gute Alternative gegenüber dem PC am Arbeitsplatz dar. Doch gerade in Bezug auf die Administration, die Sicherheit und den Datenschutz gibt es einige Aspekte zu beachten.
Weiterlesen

Programmierung in C#.NET

Programmieren mit C-Sharp hat besonders in Unternehmen, die bei einem Großteil ihrer IT-Infrastruktur sowie bei ihrer Kommunikations- und Informationssysteme und auch bei Anwendungssoftware auf Produkte des Herstellers Microsoft bauen. In einem solchen Systemumfeld ist Programmieren mit C-Sharp, da sowohl die Out Of The Box Bibliotheken wie auch die Integrierte Entwicklungsumgebung (IDE) Visual Studio perfekt auf die verschiedenen Produktlinien des Software Hersteller sind.

Weiterlesen

Programmieren mit Java

Java ist in sehr kurzer Zeit zu einer der am häufigsten genutzten Programmiersprache aufgestiegen. Die Gründe dafür sind nicht nur die einfache Erlernbarkeit, sondern auch die auf Effizienz orientierten Konzepte. Außerdem ist beim Programmieren mit Java keine spezielle Entwicklungsumgebung notwendig, Sie benötigen lediglich einen Editor und das Java Development Kit (JDK), das kostenlos erhältlich ist.

Weiterlesen

Die Programmiersprache C

Die Programmiersprache C wurde in den 1970er Jahren von Dennis Ritchie entwickelt. Sie sollte zur Programmierung unter dem Betriebssystem Unix verwendet werden. C hat sich in den folgenden Jahren zu einer wichtigen Sprache entwickelt, die viele andere Sprachen wie C++, C# oder Java beeinflusst hat. Betriebssysteme und hardwarenahe Programme sind zumindest teilweise in C geschrieben. Aus diesem Grund ist Programmieren in C für jeden angehenden Informatiker von großer Bedeutung.

Weiterlesen

Programmieren mit Flash

Programmieren mit Flash ermöglicht bei der Webseitenerstellung Möglichkeiten, die über alternative Programmiersprachen, wie beispielsweise HTML oder PHP nicht gegeben sind. So kann man beim Programmieren mit Flash beispielsweise variable Elemente einbauen, die sich speziell an den Nutzer, womöglich sogar an seiner IP, in ihrer Anzeige orientieren. Derartige Elemente ziehen den Nutzer nicht nur direkt an, da hier direkt eine persönliche Verbindung hergestellt werden kann, sondern machen sich auch optisch auf einer Webseite wesentlich flexibler und ansprechender, als einfache statische Elemente.

Weiterlesen